Springprüfung – Tipps rund ums Trampolin im Garten

trampolin1Seit einigen Jahren schießen sie aus dem Boden deutscher Gärten – Trampoline. Ein echter Quell der Freude für den Nachwuchs, Nachbarskinder und Freunde. Aber natürlich steigt mit der Zahl der Trampoline auch die Zahl der Unfälle. Und die der Prozesse – nicht immer ist die Haftung eindeutig.

Besonders Kinder unter fünf Jahren sind gefährdet – laut einer Studie des Berliner Kinderorthopäden Dr. Holger Mellerowicz verletzen sie sich in 40 Prozent aller Fälle sogar schwer. Brüche, Prellungen und Bänderrisse kommen am häufigsten vor, gefolgt von Gehirnerschütterungen und Halsverletzungen. Keine schöne Liste. Und Grund genug, sich einmal mit der Sicherheit auf einem Trampolin zu beschäftigen.

trampolin2Sichere Ausstattung eines Trampolins

Absolut unverzichtbar ist ein Sicherheitsnetz, das die Sprungfläche vollständig umgibt – bei jedem zweiten Unfall, den Dr. Mellerowicz untersuchte, gab es kein Netz. Zudem ist drauf zu achten, dass das Netz voll funktionstüchtig ist: Gerade, wenn das Trampolin ganzjährig der Witterung ausgesetzt ist, wird es spröde und kann reißen. Spätestens alle zwei Jahre sollte das Netz ausgetauscht werden. Stangen, Rahmen und Haken am Trampolin müssen gepolstert sein. Ebenso muss eine Landung auf den Federn ausgeschlossen sein. Achten Sie beim Kauf auf TÜV- und GS-Siegel!

Das Trampolin muss immer genau nach Herstellerangaben aufgebaut werden – dies ist nicht die Gelegenheit, um zu improvisieren. Ein Trampolin findet seinen Platz auf dem Rasen und nicht auf einem Betonuntergrund – hier lässt es sich nicht fixieren. Schrauben, Muttern und Steckverbindungen müssen regelmäßig nachgezogen werden. Ein verstärktes Quietschgeräusch deutet auf Materialermüdung hin, und es müssen gegebenenfalls Federn oder das Sprungtuch ausgetauscht werden.

Sicheres Springen auf dem Trampolin

Auch beim Springen selbst gilt es, einige Regeln zu beachten: Die Sprungfläche muss frei von Gegenständen sein, auch in den eigenen Hosentaschen sind harte oder spitze Objekte tabu. Schuhe oder Schmuck haben auf dem Trampolin nichts zu suchen. Kaugummi kauen oder Bonbons lutschen bedeuten Erstickungsgefahr!

Ein Trampolin ist keine Massen-Spielwiese – Dr. Mellerowicz stellte fest, dass Unfälle mit mehreren Springern besonders häufig vorkommen. Nicht nur das, bei leichten Kindern fielen die Verletzungen umso gravierender aus, je größer der Gewichtsunterschied zu anderen Springern war. Niemals dürfen also Eltern und Kinder gemeinsam auf der Sprungfläche hüpfen! Wenn sich schon mehrere Person gleichzeitig auf einem Trampolin aufhalten – und auch das ist nicht ratsam – müssen diese etwa gleich groß und gleich schwer sein.

trampolin3Haftung und Versicherung

Eltern gehen mit einem Trampolin immer ein gewisses Haftungsrisiko ein, gerade wenn fremde Kinder zu Besuch sind. Ein am Trampolin angebrachtes Schild mit der Aufschrift „Eltern haften für ihre Kinder“ verhindert die eigene Haftung nicht, zumal Kinder den Inhalt eines solchen Schildes oft gar nicht hinreichend verstehen. Schon besser: Eine von den Eltern der Besuchskinder unterzeichnete Einverständniserklärung, die garantiert, dass die Haftung nicht beim Trampolinbesitzer, sondern bei ihnen selbst liegt. Dennoch: ist das Trampolin nicht in einem ordnungsgemäßen Zustand, landet die Haftung wieder beim Besitzer.

Im Falle eines Unfalls trägt die gesetzliche oder die private Krankenversicherung die Kosten für akute Verletzungen wie Knochenbrüche. Bei dauerhaften körperlichen Beeinträchtigungen durch einen Trampolinunfall greift die private Unfallversicherung. Ausnahme: Ein äußerst grobes Fehlverhalten hat zum Unfall geführt – etwa Springen unter Alkohol- oder Drogeneinfluss.

Passend aus unserem Sortiment

Bei korrekter Benutzung ist ein Trampolin ein Freizeitspaß, der seinesgleichen sucht. Jawoll bietet viele Artikel zur sportlichen Betätigung – auch TÜV- und GS-geprüfte Trampoline. Probieren Sie es doch einmal aus und absolvieren Sie Ihre eigene „Springprüfung“!

Foto©: Thinkstockphotos, BananaStock, Jupiterimages
Foto©: Thinkstockphotos, Stockbyte, Brand X Pictures
Foto©: Thinkstockphotos, iStock, monkeybusinessimages