Spiel, Spaß, Spannung – Das zeichnet gutes Spielzeug aus

Spielzeuge gibt es viele. Aber welche sind gut fürs Kind? Wer einmal in einem der riesigen „Spielwaren-Supermärkte“ war, weiß, wie groß und unüberschaubar das Angebot an Spielsachen für alle Altersklassen ist. Leider ist nur ein Bruchteil der dort erhältlichen Waren auch pädagogisch wertvoll und der Entwicklung des Kindes förderlich. Was Qualität hat, muss deshalb noch lange nicht langweilig sein – im besten Fall hat das Kind an einem guten Produkt ganz viel Freude, es entspricht seinen Interessen und Fähigkeiten und hilft dabei, Fantasie zu entwickeln und Kreativität zu entfalten.

Jedes Kind ist anders

Spielzeug: Passend zum Alter des Kindes muss es sein. Ein Kind ist begeistert von Ritterburgen, ein anderes liebt Zaubertricks: Ein optimales Spielzeug sollte in die Lieblingswelt des Kindes passen und auf Alter und Entwicklungsstand ausgerichtet sein. Nur selten ist es sinnvoll, den Sohn, der am liebsten den ganzen Tag draußen herumtobt, zum Blockflötenspielen oder Malen zu überreden! Auch kann sich schnell Frust einstellen, wenn ein Kind ein Spielzeug, das nicht seiner Altersstufe entspricht, nicht verstehen oder bedienen kann. Wird es hingegen unterfordert, langweilt es sich schnell. Altersempfehlungen des Herstellers können nie mehr als Richtwerte sein – ob ein Kind sich ausdauernd und mit Spaß an der Sache mit einem Spielzeug beschäftigen kann, ist keinesfalls nur eine Frage des Alters, sondern immer auch seiner Interessen und seiner persönlichen Entwicklung.

Spielen in vielen Variationen

Spielzeuge, die variabel sind und zu immer wieder neuen Ideen verleiten, sind eine besonders gute Wahl. Dazu zählen zum Beispiel Bauklötze, Legosteine, Kuscheltiere oder kleine Spielfiguren, die Kinder oft über Jahre begleiten und in verschiedenen Entwicklungsphasen immer wieder anders eingesetzt werden. Gleichzeitig erweitern solche Spiele das Vorstellungsvermögen und bieten jede Menge Möglichkeiten für kreative Prozesse. Schön ist, wenn das Lieblingsspielzeug nicht nur allein, sondern auch mit anderen Kindern Spaß macht. Oft ergeben sich daraus völlig neue Spielwelten – etwa, wenn die Spielsachen mehrerer Kinder miteinander kombiniert werden.

Auf gute Verarbeitung achten

Um eine Verletzungsgefahr auszuschließen, sollte Kinderspielzeug immer höchsten Qualitätsanforderungen entsprechen. Bei kleinen Kindern muss darauf geachtet werden, dass sie nicht mit Kleinteilen in Kontakt kommen, die eventuell verschluckt werden oder solche sich von größeren Spielsachen lösen können. Verwendete Farben und Lacke sollten ungiftig sein.

Sie sind auf der Suche nach hochwertigem Spielzeug, das lange Freude bereitet? Dann schauen Sie sich doch mal das große Angebot bei Jawoll an – online oder in einer unserer Filialen. Hier warten jede Menge Spielsachen darauf, kleinen und größeren Kindern Spaß und Spannung zu bieten.

Passend aus unserem Sortiment

 

Fotos:
Thinkstock, Photodisc, David De Lossy
Thinkstock, Pixland, Pixland