Kein Schnee von gestern: Gartenpflege für den Winter

Gartenpflege, gerade vor dem Winter sehr wichtig. In der vierten Jahreszeit werden viele Gärten eher stiefmütterlich behandelt. Dabei gibt es durchaus Möglichkeiten, den eigenen Garten in puncto Gestaltung auch im Winter zu einem echten Hingucker zu machen. Hier geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie das geht!
 
 
 

Mehr als eine weiße Fläche

Wenn Sie in den Wintermonaten nicht einfach nur eine graue (oder weiße) Fläche vor Ihrer Haustür haben möchten, empfiehlt sich das Anpflanzen von Bäumen, größeren Sträuchern oder Hecken. Sie geben der Fläche unter der Schneedecke Struktur. Besonders gut hierfür eignet sich der Buchsbaum. Eingepflanzt ist er winterfest, und da er sich gut schneiden lässt, kann er in jede gewünschte Form gebracht werden. Sollten Sie ihn aber in Ihrem Garten als Kübelpflanze halten, muss er vor dem Austrocknen geschützt werden. Auch empfiehlt es sich, bei anhaltendem Schneefall Sträucher oder Hecken vom schweren Weiß zu befreien, damit keine Zweige abbrechen.

Leuchtende Akzente setzen

Efeu am Haus, ist bunt und sieht schön aus. Es gibt eine ganz Reihe von immergrünen Pflanzen, mit denen Sie im winterlichen Garten für farbige Highlights sorgen. Da ist zum Beispiel der gelbgrüne Spindelstrauch Emerald‘n Gold, dessen gelb umrandete Blätter bis zu drei Meter an einem Zaun oder einer Mauer hochkriechen können. Alternativ macht hier auch buntblättriger Efeu an der Außenwand eine gute Figur. Eine weitere immergrüne Pflanze für den winterlichen Garten ist die Golden Gem, eine Zwergform der Japanischen Hülse, die ein strahlendes Gelb liefert. Auch Stauden können in der kalten Jahreszeit eine märchenhafte Atmosphäre schaffen – zum Beispiel Astern, Agastachen, Iris Sibirica sowie wintergrüne Stauden wie Yucca und diverse Carex-Arten.

Blüten im Winter

Es gibt Blüten, die im Winter blühen. Und: Es gibt tatsächlich Pflanzen, die im Winter blühen – ihre Anzahl ist zwar verhältnismäßig klein, aber das tut der Schönheit dieser Arten keinen Abbruch: die Zaubernuss (Hamamelis) etwa mit ihren blühenden Sträuchern, oder der sogenannte Winterschneeball, der bereits im Herbst zu blühen beginnt und Anfang März zur Hauptblüte kommt. Am bekanntesten dürfte allerdings die Christrose sein, die schneeweiße Blüten trägt und in der weihnachtlichen Zeit aufblüht.
 

Alles rund um den Garten finden Sie hier oder in einer der zahlreichen Jawoll-Filialen: Ob Gartengeräte, Dünger, Gartenstühle und -tische und noch vieles mehr – bei Jawoll hat der grüne Daumen das ganze Jahr über Hochkonjunktur. Vorbeischauen lohnt sich!

Passend aus unserem Sortiment

 

Fotos:
Thinkstock, iStock, dennisvdw
Thinkstock, iStock, rglinsky
Thinkstock, iStock, dinkaspell