Hoppla, jetzt komm‘ ich – So fahren Kinder sicher auf dem Fahrrad

kinderfahrrad1Da schwillt die Kinderbrust vor Stolz – endlich ein richtiges, eigenes Fahrrad! Aber bei den ersten Ausfahrten müssen die Eltern noch sehr wachsam sein: Gleichzeitig lenken, treten, bremsen, schauen – das fordert (und überfordert) Kinder häufig. Mit diesen Tipps von Jawoll sind Sie und Ihr Kind besser vorbereitet auf das große Abenteuer „Radfahren“.



kinderfahrrad2Auf das richtige Fahrrad achten

Das erste Rad muss „passen“, mit anderen Worten: Es muss der Größe des Kindes entsprechen. Beispielsweise muss das Kind im Sattel mit beiden Beinen gleichzeitig den Boden erreichen können. Bei kleineren Kindern kann der Lenker ruhig etwas höher als der Sattel montiert werden, das sorgt für ein aufrechtes Sitzen. Darüber hinaus muss auch das Kinderrad sämtliche Vorgaben an ein betriebs- und verkehrssicheres Rad erfüllen.

Kinder sollten auf einem Fahrrad grundsätzlich nur mit Helm fahren: Laut Bundesanstalt für Straßenwesen (BAST) tragen nur 42 Prozent aller Kinder bis zehn Jahren einen Helm – und das, obwohl Kopfverletzungen zu den häufigsten schweren Unfallfolgen beim Radfahren gehört. Und auch, wenn Sie wenig Lust verspüren: Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und tragen, wenn Sie mit Ihren Kindern unterwegs sind, einen Helm.

Kinder im Straßenverkehr unterliegen besonderen Regeln: Bis zum vollendeten achten Lebensjahr müssen sie auf dem Gehweg fahren. Bis zum Alter von zehn Jahren dürfen sie dies noch. Erwachsenen ist es übrigens nicht gestattet – laut Straßenverkehrsordnung (StVO) müssen sie auf der Straße oder dem Radweg fahren.

kinderfahrrad3Auf das richtige Verhalten achten

Die Wahrnehmung eines Kindes unterscheidet sich deutlich von der eines Erwachsenen. So ist das Blickfeld deutlich enger, und von links oder rechts kommende Fahrzeuge werden vom Kind später bemerkt. Geschwindigkeiten und Bremswege können Kinder oft ebenso wenig abschätzen wie die Richtung, aus der Motorengeräusche kommen. Auch der Gleichgewichtssinn ist noch nicht vollständig ausgeprägt. Bevor Kinder Fahrradfahren lernen, sollten sie übrigens nach Meinung von Experten mit einem Roller üben: Rollerfahren trainiert Körperbeherrschung, Gleichgewichtssinn und Reaktionsfähigkeit.

Kinder sollten an allen Einmündungen und Kreuzungen absteigen und das Rad schieben. Um Unfälle mit sich plötzlich öffnenden Autotüren zu vermeiden, dürfen Kinder auch niemals zu dicht an parkenden Autos vorbeifahren. Und last but not least: Auf den ersten Fahrten zur Schule oder zum Sport ist es unerlässlich, dass Eltern Ihre Sprösslinge begleiten und sie auf gefährliche Situationen hinweisen.

Bei Jawoll finden Sie Fahrräder und Zubehör, online und in den über 50 Filialen bundesweit. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich von unserer Qualität und Auswahl!

Foto©: Thinkstockphotos, iStock, Vicheslav
Foto©: Thinkstockphotos, iStock, gbh007
Foto©: Thinkstockphotos, iStock, YanLev