Frostschutz für Ihre Majestät: So überwintern Ihre Rosen am besten

Rosen überstehen den Winter gut geschützt. Die Rose ist die neidlos anerkannte Königin des Gartens. Ihre prachtvollen Blüten und ihr bezaubernder Duft betören Gartenbesitzer jedes Jahr aufs Neue. Damit das auch so bleibt, muss die Grand Dame im Winter gut behütet werden. Schließlich ist die Schönheit nicht ganz anspruchslos.
 
 
 
 

Mitte November: Warme Decken für die Königin!

Rosen müssen im Winter beschnitten werden. Damit im Winter die Knospen nicht abfrieren, müssen Rosen gut eingepackt werden. Dies sollte noch vor dem ersten Frost geschehen – also spätestens Mitte November. Davor jedoch muss Mrs. Rose zum Friseur: Die verwelkten Blüten werden abgeschnitten. Doch Vorsicht: Nur die Blüten! Ein Zurückschneiden der Pflanze selbst erfolgt erst im Frühling, vor der ersten Blüte.
 
 
 
Um den Stamm vor Frost zu schützen, häufen Sie zehn bis 20 Zentimeter lockere Erde um den Stamm herum an. Damit die Wurzeln noch besser geschützt sind, fügen Sie der Erde noch etwas Laub und Moos bei – jedoch keinen Kompost. Hohe Rosenstöcke können zusätzlich noch mit Reisig umwickelt werden.

Zeit für eine Diät

Manche Rosenbesitzer meinen es besonders gut mit ihren Schützlingen und düngen noch einmal im Spätherbst – um ihnen die harte Winterzeit zu versüßen. Doch dieser Akt des Mitgefühls schadet der Rose nur. Warum? Durch das Düngen entstehen viele kleine, junge Triebe, die jedoch bei Frost gleich wieder absterben. Das wiederum verschlechtert die Triebfreude im Frühjahr und Sommer. Also: Das letzte Düngen sollte spätestens Anfang August geschehen. Danach nicht mehr.

Topfrosen am besten nach drinnen holen

Topfrosen können in ihrem Kübel überwintern. Allerdings sollte der Topf entweder in einen geschützten und beheizten Raum umziehen oder im Freien so geschützt werden, dass Väterchen Frost keine Chance hat. Dazu hüllen Sie die Rose am besten in einen Jutesack und stellen den Topf in einen größeren Kübel. Die Zwischenräume zwischen Topf und Kübel werden mit Vlies ausgestopft. So hat es Madame schön warm und erkältet sich nicht.

Und nicht vergessen: Bei den ersten Frühlingsstrahlen darf die Königin wieder ausgepackt werden, damit sie sich in voller Pracht entfalten kann.

Die praktischen Helfer für die Arbeit im Garten finden Sie bei Jawoll. Online oder in einer unserer über 50 Filialen bundesweit. So wird’s nicht nur der Rose warm ums Herz!

Passend aus unserem Sortiment

 

Fotos:
Thinkstock, iStock, DanaNassr
Thinkstock, iStock, Jivko Kazakov