Kratzbürstig – So gewöhnen Sie Ihre Katze an einen Kratzbaum

kratzbaum2Katzen kratzen – das entspricht dem gesunden Artverhalten der Tiere. Einerseits dient das Kratzen dem Schärfen der ständig nachwachsenden Krallen, andererseits trainieren Katzen dadurch Muskeln und Sehnen. Aber spätestens, wenn das neue Wohnzimmersofa nach einer solchen Kratzattacke ruiniert ist, sollte sich jeder Katzenbesitzer ernsthaft Gedanken über die Anschaffung eines Kratzbaums machen. Das gilt besonders für reine Wohnungskatzen. Aber auch Katzen, die viel an der frischen Luft sind, benötigen Kratzmöglichkeiten in der Wohnung – gerade an kalten Tagen halten auch sie sich oft drinnen auf. Am Kratzbaum kann die Katze weiterhin ihrem instinktiven Kratz-Drang nachgehen und die Möbel bleiben verschont.

So zumindest die Theorie. In der Praxis allerdings verschmäht so mancher Stubentiger den neuen Kratzbaum und kümmert sich weiterhin liebevoll ums teure Sofa. Nachfolgend die wichtigsten Tipps, um Ihre Katze an einen Kratzbaum zu gewöhnen.

kratzbaum1Was ist beim Aufstellen zu beachten?

Zunächst einmal sollte der Kratzbaum stabil und standfest sein. Wenn er wackelt oder die Katze gar einmal mit dem ganzen Konstrukt umgekippt ist, schmälert dies die Chancen der gesamten „Operation Kratzbaum“ enorm. Wenn nicht anderes hilft, fixieren Sie den Stamm an der Zimmerdecke. Der beste Ort ist ein Raum, in dem die Katze sich gerne aufhält. Je häufiger der Raum von der Katze aufgesucht wird, desto höher die Chance, dass sie den Kratzbaum auch nutzt. Der untere Teil des Baums, der zumeist die eigentliche Kratzsäule beinhaltet, ist idealerweise mit Sisal umwickelt. Er kann aber auch aus einem echten Baumstamm bestehen. Die Kratzflächen sollten lang genug sein, dass die Katze ihren Körper beim Kratzen komplett ausstrecken kann. Sowohl im unteren wie im oberen Bereich bieten Liegebretter, Röhren und Höhlen – am besten mit einem weichen Stoff wie Plüsch bespannt – Möglichkeiten zur Zerstreuung. Katzen lieben es, von einem erhöhten Ort aus ihre Umgebung zu beobachten, daher sollte ganz oben eine Liegemöglichkeit vorhanden sein. Am Kratzbaum angebrachte Bänder und Spielzeug können zusätzlich für Katzen-Kurzweil sorgen.

kratzbaum3Wie mache ich der Katze den Kratzbaum schmackhaft?

Selbst ein perfekt positionierter und ausgestatteter Kratzbaum ist keine Garantie dafür, dass er sofort von der Katze angenommen wird. In diesem Fall könnte ein geschickt platziertes Leckerli helfen, die Katze auf den Geschmack zu bringen – im Wortsinn. Außerdem können Sie der Katze die Funktionsweise demonstrieren: Nehmen Sie Ihre Hand und kratzen am Baum entlang. Das Geräusch wird allein sorgt schon für Aufmerksamkeit. Im zweiten Schritt nehmen Sie sanft die Pfote der Katze und stellen damit den Kratzvorgang am Baum nach. Der Trick, den Kratzbaum mit Katzenminze zu besprühen, funktioniert übrigens nur dann, wenn die Katze diesen Duft auch wirklich mag. Sonst kann der Schuss schnell nach hinten losgehen und die Katze meidet den Baum, weil er ihr einfach zu sehr stinkt.

Jawoll führt Tierbedarf in großer Auswahl – für Katzen ebenso wie für Hunde, Nagetiere und Vögel. Besuchen Sie eine unserer über 50 Filialen oder klicken Sie sich durch unseren Online-Shop und machen Sie Ihren treuen Begleitern eine Freude!
 

Fotos:
Thinkstockphotos, iStock, MassimoCattaneo
Thinkstockphotos, iStock, barbFoto
Thinkstockphotos, iStock, annadarzy