… und in Bad und WC ist alles ok!

Putztipps von Jawoll, fuwer leichtes Reinigen. „Badezimmer putzen“ dürfte die Liste der unbeliebtesten Tätigkeiten im Haushalt mit weitem Abstand anführen. Auf den Knien vor der Toilette herumzurutschen macht aber auch wirklich keinen Spaß. Nur: Wer sein Bad sauber halten will, kommt ums regelmäßige Reinemachen nicht herum. Jawoll verrät ein paar Tricks, mit denen Sie Ihr Bad länger sauber halten.


Immer für Luftzufuhr sorgen

Regel Nummer eins im Bad: regelmäßig lüften. Besonders nach dem Duschen oder Baden muss frische Luft ins Badezimmer – sonst führt die hohe Luftfeuchtigkeit schnell zu Schimmelbildung. Ein paar Minuten reichen schon. Wer eine Duschkabine hat, öffnet auch hier die Türen. In Badezimmern ohne Fenster wird die Tür und dann das nächstgelegene Fenster geöffnet.

Ebenso sollte nach der Dusche oder dem Bad die Duschkabine oder Wanne schnell einmal abgebraust werden – so vermeiden Sie Schmutzreste, besonders um den Abfluss herum. Ein Abzieher für die Duschkabine und ein Mikrofasertuch fürs Waschbecken verhindern Kalkrückstände und Wasserflecken. Eine preis- und lohnenswerte Anschaffung sind Abflusssiebe, die Haare und Flusen auffangen und so einem verstopften Abfluss vorbeugen.

Bevor der Duschvorhang spakig wird, sollten Sie Ihn reinigen. Das geht entweder in der Waschmaschine bei 30 Grad (Kunststoffvorhang) oder 60 Grad (Textilvorhang) – achten Sie dabei aber auf Waschanleitungen des Herstellers. Plastikvorhänge können auch mit Wannenspray eingesprüht werden.

Toilette putzen leicht gemacht

So bleibt Ihr Badezimmer sauberZum Reinigen der Toilette genügen ein Allzweckreiniger und zur Not flüssige Scheuermilch, eine Bürste, ein Lappen für die glatten Flächen sowie ein Putzschwamm mit einer rauen Schicht für die Unterseite des Sitzes. Regelmäßig benutzt – also einmal in der Woche – reichen diese Mittel völlig aus, und Sie können auf scharfe, umweltschädliche (und teure) Spezialreiniger verzichten. WC-Steine und ähnliche Mittel gelten als überflüssig und umweltbelastend! Tampons und Binden haben in der Toilette nichts zu suchen – Verstopfungsgefahr! Ebenso sollten Sie darauf verzichten, Essensreste in die Toilette zu kippen: Wenn diese in den Abflussrohren landen, lockt das Ratten an. Ob man(n)im Stehen pinken darf, beschäftigt die Menschheit schon seit Längerem. Sagen wir’s mal so: Hygienisch gesehen, bietet das Pieseln im Stehen keinen Vorteil. Anatomisch und medizinisch aber auch nicht.

Passend aus unserem Sortiment

Welche Reinigungsmittel Sie im Haushalt – und somit auch im Bad – wirklich benötigen, lesen Sie hier. Bei Jawoll finden Sie übrigens nicht nur Reinigungsmittel, sondern auch tolle Accessoires für das Bad. Echt sauber!
 

Fotos:
Thinkstock, iStock, diego cervo
Thinkstock, iStock, BernardaSv