Das hilft gegen das Sandmännchen im Büro – Muntermacher am Arbeitsplatz

Gerade nach der Mittagspause benötigen die meisten einen Muntermacher am Arbeitsplatz. Das fiese Nachmittagstief, jeder kennt es. Der Wunsch nach einem kurzen Nickerchen am Schreibtisch wird immer größer, während die Augen immer schwerer werden. Schuld daran ist die sich verändernde Menge an Neurotransmittern wie Adrenalin und Cortisol in unserem Blut – sind es zu wenig, nimmt die Konzentration ab und die Müdigkeit überwältigt uns. Wie schaffen wir es aus diesem Tief wieder heraus? Was macht müde Mitarbeiter munter?
 

Achtung: Mittagessen!

Fettiges und deftiges Essen sind schwer verdaulich und machen müde. Schnell eine Portion Pommes, eine Bratwurst, ein deftiger Auflauf mit Käse überbacken – klingt ausgesprochen lecker. Nach einem solchen Mittagessen sind Sie jedoch prädestiniert für das sogenannte „Schnitzel-Koma“. Denn nun läuft das gesamte Blut aus dem Kopf in den Magen, um dort die Verdauung zu unterstützen. Ein leichtes Mittagessen – ein Salat, eine Suppe, eine frische Gemüsepfanne – ist leichter zu verdauen. Auch sollten Sie sich von dem Mythos verabschieden, dass Sie mit der Hilfe von ganz viel Kaffee die Müdigkeit bekämpfen können. Das Koffein putscht nämlich nur kurzfristig auf.

Frische Luft, Bewegung und ein kurzer Plausch

Nach dem Mittagsessen kurz raus an die frische Luft. Ein Spatziergang macht munter. Falls die Müdigkeit Sie bereits in ihren Fängen hat, hilft ein kurzer Spaziergang um den Block. Ein angenehmer Wind, frischer Sauerstoff und der Blick ins Grüne machen Sie wieder fit. Falls für diesen Ausflug keine Zeit ist, sollten Sie wenigstens kurz alle Fenster im Büro öffnen und so für Durchzug sorgen. Denn zu viel Wärme im Büro macht träge und schläfrig.

Ein Spaziergang ist optimal, doch nicht immer möglich. Versuchen Sie es daher doch mal mit ein paar Minuten Bürogymnastik. Die körperlichen Übungen holen Sie nicht nur aus dem Müdigkeits-Tief, sie entlasten gleichzeitig den Rücken und verhindern Verspannungen. Tipp: Bürogymnastik lässt sich auch ganz entspannt in der Mittagspause durchführen.
 
 
Neben frischer Luft und körperlicher Bewegung hilft auch dieser Tipp: Halten Sie doch mal einen kurzen Plausch mit den Kollegen in der Kaffeeküche. Das fördert nicht nur das Betriebsklima, sondern weckt auch die Lebensgeister – Sie bewegen sich und lenken Ihre Aufmerksamkeit auf neue Themen.

Die Dunkelheit ist der Feind

Nichts ist gemütlicher und schlaffördernder als schummriges Licht – bei der Arbeit ist dies jedoch kontraproduktiv! Die Helligkeit im Büro hat einen direkten Einfluss auf die Produktivität und wirkt sich auch auf die Müdigkeit aus. Am besten arbeitet es sich bei hellem Tageslicht, in der dunklen Jahreszeit ist dies jedoch zumeist nicht möglich. Wählen Sie bei einem Bildschirmarbeitsplatz daher eine Beleuchtung, die mindestens 500 Lux beträgt.

Neben der richtigen Beleuchtung sollte Ihr Arbeitsplatz auch weitere wichtige Utensilien aufweisen. Bei Jawoll gibt’s Nützliches für den Arbeitsplatz – online und in unseren über 50 Filialen bundesweit. Schauen Sie doch mal rein!

 

Fotos:
Thinkstock, iStock, Timurpix
Thinkstock, iStock, Shaiith
Thinkstock, Photodisc, Digital Vision